Tag 13 Ruhetag mit Visp und näherer Umgebung

05.07.2007

Heute haben wir nach der großen Tour gestern wieder mal einen kleinen Ruhetag eingelegt. Erst ausschlafen und ausgiebig kuscheln bis 10Uhr morgens, dann schönes Frühstück mit frischen Zutaten vom Bäcker und dann erst gegen Mittag Aufbruch.

Wir sind ca. 60km östlich nach Visp gefahren um dort mal etwas zu bummeln, zu shoppen, mal „Eisel“ zu essen und in Spielzeug- und Sportläden zu spielen. Deshalb gibt es nicht ganz so viel zu erzählen. Trotdem haben wir wieder ein paar nette Motive gefunden wie diesen Engel, mit dem ich gern mal einen Pfeil abschieße.

Im nächsten Bild Jenny in ihrem Element vor der Altstadt von Visp.
 
Anschließend haben wir noch einmal in Ruhe unsere nähere Umgebung nach Schönheiten belauscht, wie diesen abendlichen Blick auf die Burgen von Sion, der Kantonshauptstadt vom Wallis.
 
Letztlich stand noch eine kleine Mutprobe an. Wir sind ganz in der Nähe in Montagnon ein Stück durch den Weinberg und blühende Winzergärten gegangen zur 800m hohen Hängebrücke…..und Jenny hat sich getraut !!!
 
In den fruchtbaren Gärten der Winzer waren teilweise super Ernten anzusehen wie die nachstehende Freilandgurke. Da staunten wir nicht schlecht.

Am Abend gab es dann leckere Pizza und Kartoffelspalten aus dem Ofen mit Kräuterquark und wir genossen Walliser Wein noch einmal richtig bei einem ausgiebigen Kaminfeuer. Morgen wird das nix mehr, denn wir haben uns noch mal was Großes vorgenommen, wir wollen die FEE besuchen, die uns so fehlt in „SAAS FEE“. Ein super Ziel für das wir gerne eher aufstehen.